HOMEPAGE ÜBER DIE ABTEILUNG FUSSBALL DES LOMNITZER SPORTVEREINS E.V. – KREISLIGA WESTLAUSITZ, STAFFEL I
 DER LSV AUCH AUF FACEBOOK
Herzlich Willkommen auf unserer Website!
Letztes Spiel Herren
So 08.12.2019, 11:30 Uhr
Kreisliga Westlausitz
15.Spieltag
SpG Lomnitz/SGG II
Bischofswerdaer FV 08 II
1
3
 
Nächstes Spiel Herren
So 23.02.2020, 12:00 Uhr
Kreisliga Westlausitz
16.Spieltag
SpG Lomnitz/SGG II
SV Kubschütz
 
Aktuelle Tabelle Herren
 TEAM SP   PKT
 1  Arnsdorf 15 37
 2  Bischofswerda II 14 35
 3  Hochkirch 15 34
 4  Wehrsdorf 15 32
 5  Ottendorf-O. 15 27
 6  Wilthen 15 24
 7  Großröhrsdorf II 15 23
 8  Kubschütz 15 23
 9  SV Bautzen 15 21
 10  Bretnig-H. 15 18
 11  Frankenthal 15 16
 12  Neukirch 15 15
 13  Gaußig/Göda 15 13
 14  Lomnitz/SGG II 15 8
 15  PG Bautzen II 15 8
 16  OL Spree II 14 6
» KOMPLETTE TABELLE
 
Aktuelle Tabelle Frauen
 TEAM SP   PKT
 1  Großh./Bretnig 15 40
 2  Pirna-Copitz 15 39
 3  Deutschbaselitz 15 24
 4  Frankenthal 15 12
 5  1. FC Pirna 15 11
 6  Lomnitz 15 7
» KOMPLETTE TABELLE
 
Aktuelle Fotoserien
17.11.19
D-Junioren - SV Liegau-Augustusbad II
16 Bilder von
Maik Pyrek
16.11.19
SpG Oberland Spree II - Herren
18 Bilder von
Maik Pyrek
29.09.19
A-Junioren - SpG Weißenberg
25 Bilder von
Maik Pyrek
Neu: Einige, redaktionell nicht bearbeitete Fotos, werden ausschließlich auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht!
» KOMPLETTE FOTOGALERIE
 
Surf-Tipp
SG Großnaundorf:
Ausgewählte
Links zu
Ergebnissen und
Tabellen unseres
benachbarten
Partnervereins
 
Herren:   » Kreisoberliga
» Kreispokal
Ergebnis-Links zu Spielgemein-
schaften bei denen die SGG der
federführende Verein ist, findet
Ihr unter dem Menüpunkt:
» Externe Spielgemeinschaften
 
» HOMEPAGE | » FACEBOOK
 
WICHTIGE INFORMATIONEN: » IMPRESSUM | » DATENSCHUTZERKLÄRUNG | » LSV-MITGLIEDSCHAFT | » LSV-KONTAKTE
Allgemein:
» Startseite/News
» News-Archiv
SAISON 2019/2020
Herren:
Spielgemeinschaft
mit Großnaundorf II
» Spielplan LSV
» Aktuelle Tabelle
» Saisonstatistiken
» Torschützen
D-Junioren:
Spielgemeinschaft
mit Großnaundorf II
» Spielplan LSV
» Aktuelle Tabelle
» Saisonstatistiken
» Torschützen
E-Junioren:
» Spielplan LSV
» Aktuelle Tabelle
» Saisonstatistiken
» Torschützen
F-Junioren:
» Spielplan LSV
» Aktuelle Tabelle
» Torschützen
G-Junioren:
» Newsmeldungen
SPIELJAHR 2019
Frauen:
» Spielplan LSV
» Aktuelle Tabelle
» Saisonstatistiken
» Torschützen
Alte Herren:
Spielgemeinschaft
mit Großnaundorf
» Spielplan 2019
WEITERE INHALTE
Externe Spiel-
gemeinschaften:
» Übersicht
Multimedia:
» Fotogalerie
» LSV-TV
» Downloads
Sonstiges:
» Testspiele
» Waldsportpark
» Endplatzierungen
» Eishockey-Special
Archiv:
» Ergebnisse
» Tabellen
» Torschützen
» Statistiken
» Sonstiges
 


Mühsames 1:0 gegen Schlusslicht Frankenthal 01.05.2017, 15:11 Uhr
Nach mehr als 6 Monaten durften die Zuschauer wieder ein Heimspiel der Herren-Spielgemeinschaft im Lomnitzer Waldsportpark besuchen. Das sportlich immer noch zweitplatzierte Team von Trainer Andre Söhnel empfing dabei Tabellenschlusslicht SG Frankenthal II. Nach zuletzt dürftigen Auftritten ohne Torerfolg, sollte am letzten Apriltag wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden werden.

Dieses Vorhaben schien man dann auch schnell in die Tat umsetzen zu wollen. Bereits nach 50 Sekunden prüfte Kapitän Frank Zimmermann mit einem guten Schuss den Frankenthaler Torwart Christoph Gurath, der mit einer guten Parade das frühe 1:0 verhinderte. Die spielbestimmende Heimmannschaft machte in der Anfangsphase ordentlich Druck und kam dadurch immer wieder gefährlich vor das Gästetor. In der 17. Minute scheiterte Ricardo Petzold mit einem Freistoß aus ca. 20 Metern ebenfalls am Keeper der SG Frankenthal. Großes Glück hatte die Spielgemeinschaft dann aber in der 24. Minute, als man durch die erste Großchance der Gäste beinahe in Rückstand geraten wäre. Nach einer guten Flanke von Silvio Lebsa, verpasste der völlig freistehende Markus Engert die Kugel am langen Pfosten äußerst knapp, so dass der Ball am Tor vorbeiging. Auch ein weiterer guter Schuss von Kevin Neumann aus 25 Metern macht in der 35. Minute deutlich, dass Frankenthal die Punkte hier nicht kampflos liegen lässt. Bis zur Pause hätte die Spielgemeinschaft ihre Überlegenheit aber endlich in Tore ummünzen müssen. Doch wie schon in den Vorwochen, fehlte auch heute wieder das Glück im Abschluss. Deutlich machte dies auch eine Szene aus der 41. Minute: Markus Klotsche bekommt am langen Strafraumeck eine hohe Flanke von Ronny Fließbach und nimmt diese direkt um den Torwart zu überraschen. Sein sehenswerter Schuss knallt schließlich gegen das Lattenkreuz, so dass es weiterhin beim 0:0 blieb. Eine weitere Chance zum 1:0 gab es dann noch in der Nachspielzeit, als Ronny Fließbach den Ball gut mit der Brust mitnimmt um dann freistehend viel zu schwach schießt, so dass der Gästetorwart keine Probleme hatte.

In der 2. Halbzeit sollte dann endlich der Durchbruch gelingen. Und tatsächlich – in der 49. Minute fiel plötzlich das 1:0 für die Spielgemeinschaft. Nach schneller Balleroberung und einem guten Temposprint von Ronny Fließbach über die linke Seite, war es ein unglückliches aber durchaus sehenswertes Eigentor des Frankenthalers David Kern, dass die verdiente Führung für die Heimmannschaft brachte. Wer nun dachte mit diesem Tor würde der Knoten endlich platzen, der wurde fortan eines Besseren belehrt. Die Spielgemeinschaft stellte plötzlich das Fußballspielen ein und dass obwohl die Frankenthaler bereits frühzeitig konditionell auf dem letzten Loch pfiffen. So passierte die gesamte 2. Halbzeit so gut wie gar nichts mehr. Die Gäste sorgten hin und wieder mit lautstarkem Kommentieren von Schieds- und Linienrichterentscheidungen dafür, dass man auf den Zuschauerplätzen nicht komplett einschlief. Als dann sogar trotz knappem 0:1-Rückstand selbst aus Frankenthaler Reihen der Schlusspfiff von Schiedsrichter Andreas Kröger gefordert wurde, sagt dies eigentlich alles über den gruseligen Grottenkick im 2. Durchgang aus. Schließlich musste man dann auch nicht lange auf die Erlösung warten.

Fazit: Trotz Sieg ist die Krise bei der Spielgemeinschaft leider noch nicht überwunden. Aktuell fehlt es in der Offensive, auch personell bedingt, einfach an Schnelligkeit und Durchsetzungsvermögen. Im kommenden Derby beim TSV Wachau muss man endlich mal 90 Minuten Gas geben, sonst ist dort kein Blumentopf zu gewinnen.
Autor des Beitrags: Maik


Druckversion anzeigen




Email-Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Copyright © 1998-2020 by lsv-online.de - Alle Angaben ohne Gewähr!