Geschrieben von Maik
07.10.2018, 17:50 Uhr


Nach langer Zeit hat es Lsv-online.de aufgrund des eng gestrickten Terminkalenders mal wieder zu einem Spiel der LSV-Frauen geschafft. Das Team von Trainer Marcel Kambach nimmt ja in diesem Kalenderjahr wieder am Saisonturnier der Freizeitmannschaften teil und hat sich dabei in den letzten Wochen und Monaten kontinuierlich nach oben gearbeitet und belegt nach 7 Spielen in Folge ohne Niederlage den 2. Tabellenplatz. Diesen will man nun natürlich in den letzten 3 Spielen auch verteidigen.

Gegner war heute der 1. FC Pirna, der als Tabellenvierter selbst noch Ambitionen für die Top Drei der Liga hat. Von Beginn an entwickelte sich dann schließlich auch ein hart umkämpftes und gutes Frauenspiel. Wenn man lange nicht mehr dabei war, so wie wir, wurde schnell deutlich, dass das Niveau enorm zugelegt hat. Die Zeiten, in denen unsere Spielerinnen Angst vor Ball und Gegner hatten, scheinen endgültig vorbei zu sein. Viele Torchancen bekamen die Zuschauer heute aber dennoch nicht geboten, was vor allem an zwei hervorragend stehenden Abwehrreihen lag. So machte sich das Fehlen von Sarah Döge beim LSV kaum bemerkbar. Die größte Gelegenheit für die Heimmannschaft hatte Anna Tischer in der 1. Halbzeit mit einem Schuss an den Pfosten.

Auch nach dem Seitenwechsel war in dem ausgeglichenen Spiel, unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Rainer Berthold, noch nicht erkennbar, wer hier am Ende das Rennen machen wird. Letztendlich sorgte dann ein Sonntagsschuss der Gäste in der 63. Minute, der genau in den Winkel passte, für den ersten Treffer des Tages. Sieben Minuten vor dem Ende machte Pirna dann auch noch das 0:2 und sicherte sich damit die 3 Punkte.

Genau in einer Woche, zur selben Zeit am selben Ort, geht es erneut gegen den 1. FC Pirna. Vielleicht kann der LSV dann für eine Revanche sorgen.


Zurück